Bratwurst-Pfanne mit Petersilie garniert

Bratwurst-Pfanne mit Räucherpaprika und Petersilienwurzeln

Bratwurst-Pfanne mit würzigem Räucherpaprika und gebratenen Petersilienwurzeln – Einfach „brat-tastisch“!!

Ich sollte wirklich häufiger Frauenmagazine lesen. Nicht nur das sie bei uns im ganzen Haus verteilt liegen – Alex sei Dank. Nein, sie sind auch voller toller Anregungen. Eigentlich kommt es ja nur selten vor, dass sich eines dieser Exemplare in meine Hände verirrt. Entweder wenn beim Arztbesuch die Autozeitschriften oder Politikmagazine bereits vergriffen sind oder, wie in diesem Fall, wenn in der smartphone-freien Saunalandschaft meine bessere Hälfte, den Aufguss in der 100 Grad Salzgrotte nicht verpassen will und mir „Weichei“, nur eine Ausgabe Ihrer Chill-Lektüre zur Unterhaltung da ließ. Aber sei es drum. Wäre ich Saunatechnisch härter im nehmen, wäre mir dieses tolle Rezept, sicher entgangen.

Bratwurst-Pfanne angerichtet

Aus einer veganen Kartoffelpfanne wird eine spanische Bratwurst-Pfanne mit Räucherpaprika und gebratenen Petersilienwurzeln.

So toll sich das Rezept auch las und obwohl das Rezeptbild mir sofort das Wasser im Mund zusammen laufen lies, ein riesiges KO-Kriterium beinhaltete es dennoch: Kartoffeln!
Wie so oft muss also erneut eine Alternative her. Nur welche? Süßkartoffeln? Für mich als Paleo Esser zwar kein Problem, aber da ich mich wieder auf eine kohlenhydratärmere Ernährung einlassen will und die regulären Low Carber mit Süßkartoffeln nicht wirklich viel anfangen können, waren diese raus. Also schauen wir mal weiter… Steckrüben vielleicht? Nee. Pastinaken? Nicht schon wieder, zumal die genauen Nährwertangaben für Pastinaken auch von Website zu Website unterschiedlich ausfallen. Also auch eher Nein.
Gar nicht so einfach, wenn man ein Lebensmittel wie eine Kartoffel und in diesem Fall eine Bratkartoffel austauschen muss, aber dennoch ein ähnliches Feeling beim Verzehr haben möchte.
Was könnte also passen? Kurz recherchiert und siehe da: In meine Bratwurst-Pfanne kommen Petersilienwurzeln als Bratkartoffel-Ersatz.
Bisher habe ich Petersilienwurzel höchstens in den Eintopf oder in eine Suppe geschnippelt, in Scheiben geschnitten und gebraten, habe ich sie vorher nie. Aber warum eigentlich nicht? Ganz einfach, ich habe es bisher nie für nötig gehalten.

Bratwurst-Pfanne mit rauchigem Paprika

Aber zurück zu meiner Rezeptidee für die Low Carb Bratwurst-Pfanne

Die Zutaten der ursprünglichen, veganen Kartoffeln-Pfanne sind Kartoffeln, rote Paprika, Zwiebeln und Petersilie. Dazu noch Sherry-Essig und süßes Paprikapulver. Soweit so gut. Aber wie wir ja schon wissen sind A, Kartoffeln nicht mit meinem Ernährungs-Style vereinbar und B, vegan mag ja für so manche Leute OK sein aber, ich brauche Fleisch! Da die Rezeptidee ja nun bekanntlich aus einem Frauenmagazin stammt, dachte ich, so ein klein wenig Testosteron kann mein Rezept schon vertragen. Und mal ganz ehrlich, wenn schon Wurst, dann die männlichste Überhaupt: BRATWURST!

Einen Sherry-Essig habe ich bisher noch nicht genutzt und da ich auch keinen genauen Plan habe, wo man es noch einsetzen könnte, habe ich mich gegen einen Kauf und für einen einfachen, weißen Essig entschieden. Da mir süßes Paprikapulver zu langweilig erschien, habe ich es, um noch etwas zusätzliches Feuer an die Bratwurst-Pfanne zu bekommen, gegen scharfes, rauchiges Paprikapulver in Verbindung mit Chili Flocken, ersetzt. Dann noch rote Zwiebeln und Knoblauch dazu und et voilá, die Bratwurst-Pfanne mit würzigem Räucherpaprika und gebratenen Petersilienwurzeln war geboren.

Bratwurst-Pfanne close up

Was genau ist eine Petersilienwurzel und wie sieht es mit ihren Nährstoffen aus?

Die Petersilienwurzel oder Wurzelpetersilie ist eine Unterart der Petersilie mit länglich zulaufender Rübe. Die Petersilienwurzel ist ein Wintergemüse und dient häufig als Suppeneinlage. Sie ähnelt in Form und Farbe der Pastinake und kommt ab Ende Oktober frisch auf den Markt. Sie ist sehr aromatisch und würzig im Geschmack. Im rohen Zustand riecht sie stark nach Petersilie. Gebraten, wie in dieser Bratwurst-Pfanne mit Räucherpaprika, schmeckt sie sehr würzig und nicht prominent nach Petersilie.

Bratwurst-Pfanne die Petersilienwurzeln als Bratkartoffel-Ersatz

Die Nährwerte der Petersilienwurzel wie folgt:

  • 2,8 g Eiweiß
  • 0,6 g Fett
  • 2,3 g Kohlenhydrate
  • 39 mg Kalzium
  • 12 mg Natrium
  • 0,85 mg Eisen
  • 41 mg Vitamin C
  • 84 kj (20 kcal) Brennwert

Dieses Rezept mit Deinen Freunden teilen!

Bratwurst-Pfanne mit würzigem Räucherpaprika und gebratener Petersilienwurzel – 4 Portionen – Vorbereitungszeit ca. 20 Min. – Garzeit ca. 30 Minuten

Zutaten:

Hilfsmittel:

Zubereitung:

Für die Bratwurst-Pfanne, die Petersilienwurzeln waschen, mit einem Sparschäler schälen und in dünne Scheiben schneiden. Sie sollten ungefähr die gleiche Stärke wie Kartoffelscheiben für Bratkartoffeln haben. Die Zwiebeln und den Knoblauch ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Spitzpaprika waschen, entkernen und in kleinere Würfel schneiden. Die Bratwürste in Daumendicke Stücke scheiden.

3 Esslöffel Olivenöl, bei mittlerer Hitze, in der Bratpfanne erwärmen und die Petersilienwurzel-Scheiben darin für ca. 10-15 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Scheiben gut gebräunt sind, aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel zur Seite stellen.

Die Bratwurst in dem restlichen Öl der Petersilienwurzeln anbraten und diese anschließend zu den Petersilienwurzel-Scheiben in die Schale geben.

Einen weiteren Esslöffel Olivenöl in die Bratpfanne geben und die Paprika-Würfel gemeinsam mit den Zwiebeln für ein paar Minuten anbraten. Kurz vor Abschluss den Knoblauch dazu geben, damit dieser nicht verbrennt. Die Chili-Flocken und das geräucherte Paprikapulver dazu geben und gut verrühren. Evtl. etwas Wasser in die Pfanne geben, falls die Paprika-Würfel und Zwiebeln anzubrennen drohen.

Die Bratwürste und die gebratenen Petersilienwurzel-Scheiben zu den übrigen Zutaten zurück in die Pfanne geben und mit 2-3 Esslöffeln weißem Essig beträufeln. Unter leichtem rühren mit einem Kochlöffel den Essig verdampfen lassen.

Zum Abschluss die frische Petersilie hacken und die Bratwurst-Pfanne damit garnieren.

Bratwurst-Pfanne soo lecker

Ich wünsche guten Appetit!

Dieses Rezept mit Deinen Freunden teilen!

Zutaten die Du für die Bratwurst-Pfanne benötigst:

 
Unsere Rezepte

Wenn Dir das Rezept für die Bratwurst-Pfanne gefallen hat, freuen wir uns sehr über Dein Feedback als Kommentar oder auf unserer Facebook Seite.
Zurück zur Startseite

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz