Burger selber machen

Burger selber machen – bau Dir den gesunden Black Angus Burger

Für 2 Portionen – Vorbereitungszeit ca. 25 Min. – Garzeit ca. 15 Min.

Zutaten:

  • 400 g Black Angus Hackfleisch
  • 1 Süßkartoffel ca. 350 g -400 g oder bei Low-Carb die gleiche Menge Karotten oder Kürbis
  • 100 g Sellerie
  • 4 Scheiben Bacon
  • 3 Eier
  • 1 Schalotte
  • 2 Esslöffel Kokosmehl
  • selbstgemachte Guacamole
  • Feldsalat, eine gute Hand voll
  • 4 Cherrtomaten
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Kokosöl

Hilfsmittel:

Zubereitung:

Das Black Angus Hackfleisch mit Meersalz und schwarzen Pfeffer würzen und daraus Burger Pattys formen. Die Süßkartoffel und den Sellerie schälen und in Stücke schneiden. Mit einem Küchenhobel, wir empfehlen Euch einen elektrischen, klein raspeln. Die Süßkartoffel-Sellerie-Späne zusammen mit den Eiern und dem Kokosmehl in einer Schüssel mischen, mit Meersalz, Muskatnuss und Pfeffer abschmecken. Sollte die Masse zu nass sein, einfach einen weiteren Löffel Kokosmehl hinzufügen. Für die Süßkartoffel-Sellerie-Rösti, Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, jeweils zwei bis drei Löffel der Masse in das heiße Öl geben und mit dem Löffel zu Rösti formen. Die Rösti solltet Ihr an die Größe der Burger Pattys anpassen. Die Rösti für je drei Minuten pro Seite braten, bis sie zusammenhalten. Die Cherrytomaten und die Schalotte würfeln. Die Baconscheiben entweder kurz in der Bratpfanne auslassen, oder auf einem Backblech verteilt, bei 180 Grad für ein paar Minuten in den Ofen schieben, bis sie schön knusprig sind. Die Black Angus Pattys ebenfalls in etwas Kokosöl, oder in dem ausgelassenen Fett des Bacons, für ca. 3 Minuten je Seite in einer Grillpfanne anbraten, wenn Ihr Eure Black Angus Burger Pattys medium genießen möchtet. Wer sein Fleisch lieber gut durch gebraten mag, sollte die Bratzeit um ca. 2-3 Minuten je Seite erhöhen. Wenn die Burger Pattys fertig gebraten sind, könnt Ihr damit anfangen Euren Burger, wie auf dem Bild gezeigt, nach zu bauen. Dazu bestreicht ihr einen Rösti mit der selbstgemachten Guacamole, darauf richtet Ihr erst den Feldsalat und dann das Burger-Patty an. Einen weiteren Klecks Guacamole auf das Patty und die Schalotten-, die Tomatenwürfel und die Baconscheiben dazu. Durch etwas Guacamole auf dem Black Angus Burger Patty, halten die Würfel und der Bacon besser. Zum Abschluss einen weiteren Pfannkuchen darauf oder dazu legen, fertig ist Euer selbstgemachter Black Angus Burger mit Süßkartoffel-Sellerie-Rösti.

Burger selber machen, der Black Angus Burger mit Süßkartoffel-Sellerie-Rösti

Ihr wollt mal wieder einen Burger selber machen und dabei auf Eure Linie achten oder sogar weiter abnehmen? Dann ist dieses Rezept hier genau das Richtige für Euch. Die frischen und gesunden Zutaten, gebt Ihr Eurem Körper genau die Nährstoffe die er auch braucht. Durch das Zusammenspiel, der leicht süßlichen Aromen der Rösti, gepaart mit den Grillaromen des Angus Burgers und der Säure der Guacamole, liefert Euch dieser Burger ein ganz ausgezeichnetes Geschmackserlebnis. Durch das Kokosmehl kleben die Rösti gut zusammen und Ihr könnt die Black Angus Burger, wie es sich gehört, mit der Hand essen. Diejenigen von Euch, die sich nach der Low-Carb Methode ernähren oder die Süßkartoffel mit 22 g pro 100 Gramm zu viele Kohlenhydrate enthält aber trotzdem mal wieder einen leckeren Burger selber machen möchte, können die Süßkartoffel auch gegen Karotten oder Kürbis austauschen. Den Burger-Liebhabern und Fast Food Junkies unter Euch empfehlen wir, sich auch mal an unserem Paleo Cheesy-Bacon-Burger zu versuchen.  

Hinweis zu unserem Shop

Einige dieser im Rezept genutzten Zutaten und viele weitere tolle und leckere Produkte, findet Ihr in unserem kleinen Shop. Ihr braucht lediglich ein Amazon-Konto und schon kann das shoppen beginnen. 

Wenn Euch das Rezept gefallen hat, freuen wir uns sehr über Euer Feedback als Kommentar oder auf unserer Facebook Seite.

Zurück zur Startseite

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz