Paleo 30 Tage Herausforderung Reloaded Tag 2

Paleo 30 Tage Herausforderung Reloaded

So, der zweite Tag meiner Paleo 30 Tage Herausforderung Reloaded ist zu zwei drittel geschafft. Nach einer ziemlich unruhigen Nacht, bin ich heute Morgen doch glatt mit Kopfschmerzen aufgewacht. Oh Wunder, wer hätte das gedacht? 😉

Ein Hochgefühl hatte ich diesen Morgen dann aber doch, die Waage zeigte 1,7 Kilo weniger an. Selbst bei einer natürlichen, täglichen Schwankung von ca. einem Kilo, bin ich doch sehr erfreut, schon nach einem Tag, zwischen 700g und einem Kilo an Gewicht verloren zu haben.

Paleo 30 Tage Herausforderung Reloaded Tag 2 Frühstück

Nach dem ersten Kaffee mit Kokosmilch statt Kuhmilch, bin ich direkt in der Küche geblieben und habe mich an einem neuen Rezept für ein Paleo Frühstück versucht. Dabei raus gekommen ist der Paleo Frühstück Auflauf mit Hackfleisch und Gemüse.
Der war auch richtig lecker, jedoch hat mich kurz nach dem Essen, der Heißhunger auf etwas Süßes direkt wieder befallen. Wenigstens konnte ich mich durch das erstellen des neuen Rezepts ein wenig ablenken.

Vor der erneuten Herausforderung, hätte ich mir einfach eine Scheibe Käse oder ein Stück Wurst ohne Zucker und Konservierungsmittel aus dem Kühlschrank geholt und hätte so die Esslust gestillt. Aber daraus wird die nächsten 29 Tage nichts. Obst scheidet zum snacken auch erstmal aus, habe ich doch zu großen Respekt vor dem Fruchtzucker. Was bleibt da also erst einmal übrig? – Eine Handvoll Nüsse!
Und die hat wirklich geholfen! Zwar musste ich mich bremsen nicht noch einmal zuzugreifen, aber immerhin war der Heißhunger damit eingedämmt.

Jetzt konnte ich in Ruhe arbeiten.

Paleo 30 Tage Herausforderung Reloaded Tag 2 Mittagessen

Zum Mittagessen, habe ich mir aus den Resten des Hackfleischs von heute Morgen, einen brotlosen Burger mit Guacamole, Salat und Tomaten sowie mit Champignonköpfen als Burger Brötchen gebaut.

Auch wenn ich mich essenstechnisch nicht beschweren kann, fühle ich mich trotzdem immer noch platt und irgendwie ausgelaugt. An die Kopfschmerzen habe ich mich mittlerweile gewöhnt, trotzdem hoffe ich, dass es am Wochenende endlich wieder bergauf geht. Eins habe ich nach den anderthalb Tagen schon mehr als verinnerlicht, egal was auch kommt, Zucker und Getreide kann mir gestohlen bleiben. 😉 🙂

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz